• Schwere Gruppenvergewaltigung durch 5 Asylanten | 7 Jährige in Erstaufnahmeeinrichtung Hamburg vergewaltigt

    child-1152327_640

    7 Jährige durch mutmaßliche Araber in Erstaufnahmeeinrichtung Hamburg Bahrenfeld vergewaltigt

    Erst kürzlich haben wir über eine schwere Gruppenvergewaltigung einer 14 Jährigen in Hamburg berichtet, nun soll es erneut zu einer schweren Straftat durch arabische Flüchtlinge gekommen sein, wie es die Bild und das Hamburger Abendblatt berichten. Die Polizei hat nach unseren Recherchen keine Pressemitteilung veröffentlicht. In Bahrenfeld am Albert-Einstein-Ring sollen fünf Männer das Mädchen in der dortigen Erstaufnahmeeinrichtung gruppenvergewaltigt haben, die Leitung erstattete Strafanzeige. Die fünf Männer wurden festgenommen und zum Teil wieder freigelassen.

    Massive Häufung der Vergewaltigungen von Kindern in Flüchtlingsunterkünften

    Laut dem Hamburger Abendblatt sollen sich Übergriffe auf Kinder in Hamburger Flüchtlingsunterkünften massiv gehäuft haben. Laut einer Senatsantwort sind bereits fünf Strafanzeigen wegen mutmaßlicher Missbrauchsfälle gestellt worden. Im Februar kam es nach Informationen der Zeitung zu drei mutmaßlichen sexuellen Übergriffen auf Kinder in Zentralen Erstaufnahmen Hamburgs.

    Die Links zu den belegenden Quellen finden sich in unserer Vergewaltigungskarte / RapeMap, dort in dem sich öffnenden Popup auf den jeweiligen Geomarker klicken und den zugehörigen Bericht aufrufen.

  • Acht weitere Gruppenvergewaltigungen eingetragen – Österreich sticht besonders hervor

    Österreich lieferte diesmal die meisten Geomarker zu Gruppenvergewaltigungen

    Nachdem wir zu Beginn dieses Monats März bereits fünf Gruppenvergewaltigungsdelikte eingetragen haben, folgen nun acht weitere. Dieses mal häufen sich die Meldungen insbesondere in Österreich, dass damit Deutschland mit zwei Meldungen um das Doppelte übertraf, aber auch Italien und die Schweiz sind mit dabei.

    Schweizer Medien verschleiern nicht weniger als deutsche

    Gerade was den Alpenstaat Schweiz angeht, sollte man meinen, die Meinungsfreiheit sei nach Wilhelm – Tellscher Manier hoch angesiedelt, dem ist nach unseren Recherchen in Bezug auf Gruppenvergewaltigungen durch Asylbewerber allerdings nicht so. Auch in der Schweiz mussten wir zahlreiche Artikel durchstöbern, bis wir an einen Hinweis auf die Herkunft der Täter gelangten. Dies sind die Meldungen im Einzelnen

    Gruppenvergewaltigung  Frau in Mittelkärnten Österreich
    Gruppe von 7 Asylbewerbern

    Gruppenvergewaltigung 30- Jährige Helferin Ventimiglia, Italien
    No Borders Aktivistin durch Gruppe Senegalesen

    Gruppenvergewaltigung 49 Jährige Alkoholikerin Henningsdorf Oberhavel
    durch 31 und 35 jährige Asylbewerber

    Gruppenvergewaltigung Frau in Bern, Sidlerstrasse, Schweiz
    durch 3 dunkelhäutige Männer

    Gruppenvergewaltigung Frau Toilette in Bar am Hallplatz Nürnberg
    durch 2 Täter aus mittlerem Osten, bräunliche Hautfarbe

    Gruppenvergewaltigung  30 Jährige Kärnten Österreich
    Opfer aus Mongolei, durch drei Afghanen, in Anwesenheit 4-jähriger Sohn

    Gruppenvergewaltigung  18 jähriger Asylbewerber Abtenau Österreich
    Afghanischer Asylbewerber durch 3 Afghanen

    Gruppenvergewaltigung 15 Jähriger Asylbewerber Söding Österreich
    Afghanischer Junge durch Iraner 4 Asylbewerber, sollen Tat gefilmt haben

    Die Links zu den belegenden Quellen finden sich in unserer Vergewaltigungskarte, dort in den sich öffnenden Popups auf den jeweiligen Geomarker klicken und den zugehörigen Bericht aufrufen.